Hörsaal von oben fotografiert.

Kai Otto - Neubau und Sanierung von komplexen Bauprojekten

Kai Otto gründete 2005 sein Architekturbüro mit Hauptsitz in der Münchner Innenstadt. Mittlerweile hat das Unternehmen 40 Mitarbeiter und zwei weitere Standorte in München-Schwabing sowie auf dem Wissenschaftscampus Martinsried.

Kai Otto ist spezialisiert auf den Bau moderner und komplexer Gebäude, vor allem für öffentliche Bauherren aus Forschung, Pharma, Gesundheit, Bildung und Gewerbe. Schwerpunkte sind der Umbau und die Sanierung im laufenden Betrieb sowie energiesparendes und nachhaltiges Bauen. Das Unternehmen ist in allen Leistungsphasen tätig und ist sehr stark digital organisiert.

Geschäftsführer

Kai Otto


Gründung

2005

Verwendete Software

PRO controlling

PRO management

PRO topic

PRO ava

Realisierte Projekte (Auswahl)

Diverse Umbauten und Sanierungsprojekte wie: 

'Alte Augenklinik' in  Würzburg, Sanierung eines ehemaligen Mutterhauses in München für klinische Nutzung, Technikzentrale auf dem Dach eines Forschungsgebäudes in Martinsried

PROJEKT PRO – "Nicht perfekt, aber klar das beste im Markt"

Kai Otto Architekten arbeiten mit PROJEKT PRO seit 2009 zusammen. Der Einstieg kam, als das Unternehmen eine Ausschreibungssoftware suchte. Kai Otto hatte verschiedene Tools getestet, aber keine Anwendung konnte ihn sowohl bei den Funktionen als auch beim Preismodell überzeugen. Auch bei PROJEKT PRO sieht Kai Otto Verbesserungspotenzial, doch im Vergleich zu anderen Anbietern schneidet die Software für ihn am besten ab: "8 von 10 Punkten".

"Das Produkt ist grundsätzlich super, sehr ansprechend und auch einfach und praxisorientiert aufgebaut."

Projektvorstellung Labor von Kai Otto Architekten
Kai Otto
Kai Otto Architekten

Neben dem Funktionsumfang gefällt ihm vor allem die grafische Oberfläche der Software: "Das Produkt ist grundsätzlich super, sehr ansprechend und auch einfach und praxisorientiert aufgebaut." Nur in der Kommunikation mit Kunden sieht er Luft nach oben: "PROJEKT PRO sollte manchmal etwas mehr auf Probleme und Vorschläge hören."

Mitarbeiterin bei Kai Otto Architekten am Schreibtisch.
© Kai Otto Architekten
Bestuhlung im Hörsaal.
Laborähnlicher Raum mit leeren Regalen.

PRO topic – "Die Funktion als digitales Bautagebuch spart viel Zeit und Mühe"

Kai Otto hat sich vor Kurzem auch für das neueste Kind der PROJEKT PRO Anwendungsfamilie entschieden: PRO topic. Fünf Jahre habe er nach einem digitalen Bautagebuch-Tool gesucht, berichtet er. Als er hörte, dass PROJEKT PRO an genau einer solchen Anwendung arbeitete, entschied er sich zu warten. Er hoffte auf PROJEKT PRO Qualität. Im Frühjahr 2020 gehörte er zu den ersten Testnutzern und wurde von Funktionalität und Design nicht enttäuscht. PRO topic hat bei Kai Otto mittlerweile die schwarzen Bücher ersetzt, die Bauleiter sonst mit zur Baustellenbesichtigung getragen haben.

"Das Programm ist super einfach. Man hat in kürzester Zeit einen einfachen Baubericht vorliegen. Das Wichtigste ist bei PRO topic gut gelöst." Da Kai Otto jedoch hohe Ansprüche stellt, nicht nur an seine eigenen Arbeiten, sondern auch an die Tools, die er verwendet, hat er dennoch einige Vorschläge, wie PRO topic in Zukunft noch besser werden kann. Einer davon: Der Aufbau der Anwendung sollte sich stärker an den Vorgaben für öffentliche Aufträge orientieren. Das wäre für sein Unternehmen, das vor allem öffentliche Projekte bearbeitet, praktisch. Insgesamt ist er aber auch jetzt schon sehr zufrieden: "Die Anwendung hat einen super Start hingelegt."

Sie möchten Ihre Bautagebücher einfacher erfassen?
Lernen Sie die professionelle Management-Lösung von PROJEKT PRO kennen.