Case Study: BWKI – BÜHNENPLANUNG WALTER KOTTKE INGENIEURE GMBH

BWKI – BÜHNENPLANUNG WALTER KOTTKE INGENIEURE GMBH, 
BAYREUTH

Theater- und Veranstaltungstechnik

BWKI verfügt über internationales Know-how, das das Unternehmen sowohl bei der Sanierung als auch im Bereich Neubau von Veranstaltungsstätten, Theatern und Kongresszentren einsetzt. Mit Büros in Prag und Partnerschaften in Zürich, Ungarn, Polen und Korea ist BWKI spezialisiert auf die Planung von Bühnentechnik sowie Studio- und Veranstaltungstechnik (mit den dazu gehörenden Gewerken Stahlbau, Bühnenober-/ untermaschinerie, elektronische Steuerungen, Bühneneffektbeleuchtung, Audio-, Video-, Medien- und Kongresstechnik, Bühnenerstausstattung).

Das Darmstadtium: Neubau Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt
Anders als ein klassisches Theater mit festen Stuhlreihen muss ein Kongress-zentrum auf alle möglichen Nutzungen vorbereitet sein – auch bzgl. der Bühnen- und Veranstaltungstechnik. Für diesen Bereich des Darmstadtiums wurde der internationale Spezialist BWKI nach einem Wettbewerb beauftragt. Zielvorgabe war eine möglichst große Flexibilität; denn die Anforderungen, die künftige Veranstaltungen stellen, sind noch nicht exakt bekannt. Im Mittelpunkt der zukünftigen „Begegnungs- und Versammlungsstätte für Wissenschaft, Kongresse und die Bürgerschaft der Region" steht daher die multifunktionale und hochflexible Bühne:
Die Bühnenfläche erreicht maximal 160,5 m2. Nach Bedarf kann sie verringert werden oder ganz verschwinden. Eine große Erleichterung bietet die Anlage der Bühne für den Auf- und Abbau bei Veranstaltungen. Das hintere der drei Bühnenteile lässt sich als großer Aufzug bedienen, fasst sogar einen Kleintransporter.
Ähnlich hohen Anforderungen an die Flexibilität unterlag auch der Saal: Durch Hochziehen des Hubtors hinter der Bühne ergibt sich zusammen mit beiden Foyers eine zusammenhängende Messe- und Ausstellungsfläche.

Flexible Bühnentechnik verlangt flexible Planungssoftware
Die Gründe, PROJEKT PRO bei diesem wie anderen Projekt einzusetzen, lagen nahe: Die Flexibilität. Die Software PROJEKT PRO lässt sich so vielfältig einsetzen wie keine andere. Um das Meisterwerk des Darmstadtiums zu realisieren, wurde das Programm bei den folgenden administrativen Aufgaben eingesetzt:

  • Dokumentenverwaltung aller Daten, Korrespondenzen, Zeichnungen, Termine, Aufgabenliste, Protokolle
  • Vernetzung der Adressverwaltung mit den Projekten
  • Projektcontrolling für die Kalkulation
  • Honorarermittlung und Angebotserstellung,
  • Zeiterfassung und betriebswirtschaftliche Erfolgskontrolle

Geschäftsführer Walter Kottke resümiert die Nutzung von PROJEKT PRO: „Der Bereich der Abrechnung hat sich – durch die Transparenz der Projekte – für alle Beteiligten wesentlich vereinfacht. Die Erstellung der Angebote nach HOAI und die Dokumentenablage sind ebenfalls positiv zu erwähnen. Der externe Bürozugriff wurde erleichtert. Die Korrespondenzbearbeitung, der Planversand und projektbezogene Arbeiten (z. B. Protokolle) wurde verkürzt, vereinfacht und übersichtlicher. Balkendiagramme, Kostenübersichten lassen sich für das Projektcontrolling einfach auswerten.“

BWKI – Bühnenplanung Walter Kottke Ingenieure GmbH

Inhaber:
Dipl.-Ing. Walter Kottke und Dipl.-Ing. (FH) Michael Kalus
Mitarbeiter:
20
Gründung:
1987
Realisierte Projekte (Auswahl):
Neubau Seoul-Performance-Art Center in Seoul, Neubau der Oper in Erfurt, Neubau Kongress- und Messezentrum Husum, Festspielhaus Bregenz: Sanierung Bühnen- und Veranstaltungstechnik, Sanierung Staatsoper München, Deutsche Oper Berlin: Sanierung der Untermaschinerie, Hambacher Schloss: Sanierung bei Bühnen- und Veranstaltungstechnik, etc.
Verwendete Software:

weitere Case Studies

PROJEKT PRO
Einfach kennen lernen in 3 Schritten:

PROJEKT PRO - einfach kennenlernen in 3 Schritten
Telefon +49 8052 95179-25

PROJEKT PRO Kontakt