reich + hölscher Ingenieurbüro und PROJEKT PRO

reich + hölscher Ingenieurbüro

Lohnenswerte Investition

Zentrale Datenbank im Ingenieurbüro

Das Bielefelder Ingenieurbüro reich + hölscher ist seit mehr als drei Jahrzehnten auf die Planung Technischer Gebäudeausrüstung spezialisiert. Der Fokus ist klar auf den Menschen ausgerichtet: Das Wohlgefühl der Nutzer in den Gebäuden, die das über 30-köpfige Team ausstattet, ist ein wichtiges Kriterium für ein positives Projektergebnis. Diese Philosophie war auch Grundlage bei der Überprüfung und Optimierung der eigenen Arbeitsprozesse. Ein wichtiges internes Projekt, mit dem die Weichen für die nächsten Jahre gestellt wurden.

Wer diese Software entwickelt hat, versteht etwas von der Arbeit in Ingenieurbüros. Dipl.-Ing. Michael Kapke, Gesellschafter

Amortisation in zwei Jahren erwartet

Effiziente energetische TGA-Konzepte entstehen in Teamarbeit. Die Software, die den Informationszuwachs begleitet und die Projekte dokumentiert, kann man als erfolgsrelevantes Werkzeug betrachten. Bei reich + hölscher stieß die dazu seit 15 Jahren eingesetzte Software-Lösung 2016 endgültig an ihre Grenzen, obwohl sogar zwei Systeme unterschiedlicher Hersteller kombiniert worden waren, um alle Anforderungen abzudecken.

Der Auswahlprozess der neuen Bürosoftware dauerte länger als ein Jahr. Die Arbeitsgruppe suchte nach einer Software, die alle Anforderungen abdecken sollte, wenig Einarbeitungszeit beim einzelnen Mitarbeiter benötigen und sich mit den Veränderungen am Markt weiter entwickeln würde. Nachdem viele der am Markt verfügbaren Programme wegen zu geringem Funktionsumfang oder unzureichender Verknüpfung der Daten als nicht ausreichend eingestuft waren, testete ein 10-köpfiges Team die Controlling- und Managementsoftware des Finalisten PROJEKT PRO und traf die Entscheidung für diese Software.

In der Geschäftsleitung sieht man die innovative Branchenlösung mittlerweile nicht nur als zentrale Datenbank, sondern auch als Kollaborationssoftware, die zur Zufriedenheit und Bindung der Mitarbeiter an das TGA-Büro beiträgt. Besonders begeistert hat Michael Kapke zudem die Möglichkeit, mithilfe der fundierten Datenbasis in PROJEKT PRO unterschiedliche Auslastungs-Szenarien zu simulieren und die Liquidität vorausschauend zu planen.

Sich mit einer neuen Bürosoftware zu beschäftigen und im eigenen Team den Willen zur Anpassung etablierter Arbeitsprozesse zu fördern, erschließt für die Gesellschafter von reich + hölscher enormes Potential: 'Wir rechnen damit, dass sich der finanzielle und zeitliche Aufwand schon in zwei Jahren amortisiert, da alle Teammitglieder Dokumente schneller finden, viel weniger Zeit für die Vorbereitung von Baubesprechungen und internen Meetings brauchen und jede Rückfrage im Handumdrehen beantwortet ist. Projektlisten, Mängelverfolgung, Planversand - alles wird mit PROJEKT PRO einfacher und schneller als je zuvor. Auch in der Buchhaltung und im Controlling reduziert sich unser Aufwand drastisch.'


Inhaber:
Dipl.-Ing. Klaus Reich
Dipl.-Ing. Michael Kapke
Mitarbeiter:
über 30
Gründung:
1980
Realisierte Projekte (Auswahl):
Miele, Bielefeld
Dom Minden, Domschatzkammer
Uni Osnabrück
Grönenbergschule, Melle
Bugatti, Herford
Verwendete Software:

weitere Case Studies

PROJEKT PRO
Einfach kennen lernen in 3 Schritten:

PROJEKT PRO - einfach kennenlernen in 3 Schritten
Telefon +49 8052 95179-25

PROJEKT PRO Kontakt